Schaukasten April

„Jesus sprach zu ihr: Ich bin die Auferstehung und das Leben; wer an mich glaubt, wird leben, auch wenn er gestorben ist“ (Die Bibel, Johannes 11 Vers 25)

 

Diese Worte sprach Jesus Christus zu Martha, einer Frau, die um ihren verstorbenen Bruder Lazarus trauerte. Und Jesus fragte Martha anschließend: „Glaubst du dies?“ Und dann auferweckte er den Lazarus. Er rief mit lauter Stimme und Lazarus kam aus dem Grab in das Leben zurück. Nicht gering war die Freude und Verwunderung über das, was in diesem Dorf geschehen war. Aber irgendwann musste auch Lazarus wieder sterben.

 

Aber die Worte, die Jesus Christus zu Martha gesprochen hatte, hatten eine noch viel tiefere und weitreichendere Bedeutung, als was an Lazarus geschehen war. Er sprach von dem ewigen Leben bei Gott in der Herrlichkeit, welches jeder empfängt, der an ihn glaubt.

 

So haben diese Worte genauso auch für uns heute eine große Bedeutung. Sie betreffen auch Sie persönlich, lieber Leser dieses Textes. Auch Ihnen will Jesus Christus das ewige Leben schenken. Sie empfangen es, wenn Sie glauben, dass er am Kreuz auch für Ihre Sünden gestorben ist. Er nahm dort die gerechte Strafe Gottes für Ihre Schuld vor Gott auf sich, obwohl er selbst unschuldig war. Die Strafe lag auf ihm. Und jeder, der an ihn glaubt, empfängt Frieden mit Gott, Vergebung seiner Sünden und ewiges Leben. Er wird errettet aus der Verlorenheit. Wer aber das Angebot Gottes ablehnt, muss die Strafe für seine Sünden in Ewigkeit selbst bezahlen, in der Gottesferne, der Hölle.

 

Zu Ostern gedenken wir, dass Jesus Christus vor zweitausend Jahren gestorben und auferstanden ist. Lieber Leser, bitte lesen Sie die Bibel, Gottes Wort. Gott ruft Sie und bittet Sie, an seinen Sohn Jesus Christus zu glauben, der Sie so sehr liebt. Kommen Sie zu Jesus Christus und Ihre Ewigkeit wird gut.