Schaukasten Juni

Jesus Christus spricht: „In dem Hause meines Vaters sind viele Wohnungen.“ (Die Bibel: Johannes 14 Vers 2)

 

Jesus Christus sagt im Johannesevangelium, dass in dem Hause Gottes, seines Vaters, viele Wohnungen sind. Er verwendete oft eine bildhafte Sprache, wenn er zu Menschen redete, um ihnen die himmlischen und ewigen Dinge auf einfache Weise zu erklären.

 

Sind diese Worte nicht eine deutliche Einladung an uns Menschen, dass wir zu Gott kommen sollen?

 

An einer anderen Stelle in der Bibel wird uns die Dringlichkeit und Ernsthaftigkeit dieser Einladung noch deutlicher vor Augen geführt. Da heißt es in einem Gleichnis, wie ein Hausherr zu seinem Knecht spricht: „Geh hinaus auf die Wege und an die Zäune und nötige sie hereinzukommen, auf dass mein Haus voll werde.“

 

Lieber Leser, Sie dürfen es glauben, dass Gott Sie persönlich liebt. Er möchte Sie in Ewigkeit in seinem himmlischen Hause haben. Er lädt Sie ein, durch Jesus Christus, seinen Sohn. Denn Jesus Christus hat Frieden mit Gott gemacht, indem er am Kreuz für unsere Sünden gestorben ist. Er bezahlte den Preis für unsere Schuld. Er ist die Tür. Wer an ihn glaubt, kehrt zurück zu Gott ins Vaterhaus.

 

Bitte lesen Sie die Bibel, Gottes Wort, denn Gott liebt Sie.